Internationale Begegnungen „sollen die persönliche Begegnung junger Menschen aus verschiedenen Ländern, ihr gemeinsames Lernen und Arbeiten, den Erfahrungsaustausch von Führungskräften der Jugendarbeit (...) über die Grenzen hinweg ermöglichen. Internationale Jugendarbeit soll jungen Menschen helfen, andere Kulturen und Gesellschaftsordnungen sowie internationale Zusammenhänge kennenzulernen, sich mit ihnen auseinanderzusetzen und die eigene Situation besser zu erkennen. Sie soll ihnen darüber hinaus bewusst machen, dass sie für die Sicherung und demokratische Ausgestaltung des Friedens und für mehr Freiheit und soziale Gerechtigkeit in der Welt mitverantwortliche sind.“

    Um eine förderungsfähige internationale Begegnung handelt es sich i.d.R. nur, wenn

    • deutsche und ausländische Jugendliche ein gemeinsames Programm zusammen durchführen,
    • das Programm nicht ausschließlich touristischen Zwecken dient,
    • ein Gegenbesuch der ausländischen Gruppe geplant oder bereits durchgeführt ist,
    • die sprachliche Verständigung zwischen den Jugendlichen gewährleistet ist,
    • und das Programm mit den Teilnehmern zusammen langfristig vorbereitet wurde.

    Alle Zuschüsse schließen sich gegenseitig aus (d.h. können für dieselbe Maßnahme nicht parallel gestellt werden, ausgenommen sind die Zuschüsse des SJR.

    Begegnungen im Ausland

    Zuschuss des Stadtjugendrings für Internationale Begegnung

    Betrag
    Fahrtkostenzuschuss nach Tabelle (43,00 bis 193,50 € pro Person je nach Reiseziel); zusätzlich erfolgt eine Förderung der Teilnehmerinnen/ Teilnehmer der Erlanger Gruppe nach den Richtlinien zur Förderung von Freizeiten/ Zeltlager, ohne dass es hierzu eines gesonderten Antrags bedarf (4,00 € por Tag/ Teilnehmer, maximal 1.200,00 €)
    Mindestdauer 5 Programmtage
    Teilnehmer 5-24 Teilnehmer im Alter 12-26 Jahre zzgl. Betreuer (Ausnahme: Jugendleiterdelegationen)
    Voranmeldung Formblatt bis 1. März des jeweiligen Jahres - Richtlinien
    Frist 8 Wochen nach Maßnahmenende
    Verwendungsnachweis Formblatt, Einladung des Gastgebers, Ausschreibung, Abrechnung, Teilnehmerliste, Hauptbelege (Reisekosten) , Bericht (auf Formblatt)

    nach oben

    Zuschuss von Jugendwerken und Stiftungen für IB

    Förderung internat. Begegnungen zwischen deutschen und Jugendlichen aus dem jeweiligen Zielland in Deutschland, dem Land der Gäste oder einem Drittland
    Förderbetrag Pauschaler Fahrtkostenzuschuss nach Tabelle (z.T. anteilig)
    Teilnehmer bis 26/30 Jahre (außer Betreuer)
    Dauer 4/5 – 21/28 Tage (An- und Abfahrt zusammen zählen als ein Tag)
    Antrag Antrag (Formblatt, Programmplan, Kostenplan, pädagogisches Konzept, Art der Öffentlichkeitsarbeit u.a.) über Bundesverband (ggf. auch direkt beim Förderer) bis zu 3 Monate vor Maßnahmenbeginn
    Verwendungsnachweis 2 Monate nach Veranstaltungsende
    Adressen Deutsch-französisches Jugendwerk (DFJW): www.dfjw.org
    Deutsch-polnisches Jugendwerk (DPJW):
    www.dpjw.org
    Deutsch-israelischer Austausch:
    www.conact-org.de
    Deutsch-russischer Austausch:
    www.stiftung-drja.de
    Deutsch-tschechischer Austausch:
    www.tandem-org.de

     nach oben       

    Zuschuss des Bayerischen Jugendrings für IB

    Förderung internationale Begegnungen zwischen deutschen Gruppen und Gruppen aus BJR-Partnerregionen
    Förderbetrag bis zu 60% der anfallenden Fahrtkosten
    Teilnehmer maximal 20 Teilnehmer bis 26 Jahre (außer Betreuer)
    Dauer 4 – 30 Tage (i.d.R. ohne An- und Abreise)
    Adresse www.bjr.de
    Antrag spätestens bis 1.3. des jeweiligen Jahres, mindestens aber zwei Wochen vor Maßnahmenbeginn auf Formblatt
    Verwendungsnachweis bis 6 Wochen nach Veranstaltungsende

    nach oben

    Zuschüsse aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes für IB

    Die Zuschüsse aus dem Bundesjugendplan müssen über die jeweiligen Verbände beantragt werden, die z.T. auch die Modalitäten und Zuschusshöhen festlegen. Generell kann nur gesagt werden:

    • an das Programm werden sehr hohe Anforderungen gestellt;
    • Maßnahmen müssen sehr lange vorher (oft bis zu einem Jahr!) angemeldet werden;
    • die Zuschusshöhe kann je nach Programm, Kosten, Land und Zuschussnachfrage variieren;
    Adresse www.bmfsfj.de/BMFSFJ/kinder-und-jugend,did=3520.html

    nach oben

    Zuschüsse der EU (Jugend in Aktion) für IB

    Förderung internat. Begegnungen zwischen deutschen Gruppen und Gruppen aus der EU, der EFTA (Island, Schweiz, Norwegen) sowie Türkei und Israel; Programme mit Themenschwerpunkten werden bevorzugt
    Förderbetrag je nach Programm, Land und zur Verfügung stehenden Budget
    Teilnehmer 13 -25/30 Jahre (außer Betreuer)
    Dauer 6 – 21 Tage (ohne An- und Abreise)
    Antrag spät. bis 1.2./1.5./1.10. des jeweiligen Jahres, mind aber 3 Monate vorher, direkt an Jugend für Europa
    Adresse www.jugend-in-aktion.de, Jugend für Europa, Godesberger Allee 142-148, 53175 Bonn, Tel.: 0228 / 9506220, Fax: 0228 / 9506222

    nach oben

    Zuschüsse für ausländische Gastgruppen

    Zuschuss des Stadtjugendrings für Gastgruppen aus dem Ausland

    Förderbetrag 4,90 € pro Tag und Gast; maximal 3.000,00 €
    Erfolgt gemeinsame Unterbringung der Gäste und der Gastgeber (Zeltlager, Jugendherberge o.ä.), können die deutschen TN zusätzlich einen Freizeit- bzw. Jugendbildungszuschuss beantragen.
    Mindestdauer 5 Programmtage, mindestens zwei Übernachtungen in oder bei Erlangen
    Alter der Gäste 12-26 Jahre (außer Mitarbeiter)
    Voranmeldung bis 1. März des jeweiligen Jahres
    Antrag Formblatt mit Finanzierungsplan
    Verwendungsnachweis Formblatt, Ausschreibung, Teilnehmerliste, Programm, Hauptbeleg, Bericht

    nach oben

    Zuschuss des Bayerischen Jugendrings für IB

    Voraussetzungen Gastgruppe muss aus einer bestimmten Region kommen; es muss eine Vereinbarung zwischen BJR und der Gruppe bestehen; hohe Anforderungen an das Programm; Austausch muss stattfinden
    Förderbetrag 8,00 €* pro Tag und Teilnehmer (max. 20 Personen)
    (* bei thematischer Arbeit, Fachprogrammen oder erhöhten Anforderungen höherer Betrag)
    Alter der Teilnehmer bis 26 Jahre
    Mindestdauer sechs Tage, es werden maximal 30 Tage berücksichtigt
    Voranmeldung bis 1. März des laufenden Jahres über den Landesverband an den BJR
    Antrag Formblatt, Konzeption, Ausschreibung (für die Voranmeldung)

    nach oben

    Zuschuss aus Bundesmitteln, Jugendwerken, Stiftungen, EU für IB

    Voraussetzungen hohe Anforderungen an das Programm; echte Begegnung muss stattfinden; Richtlinien teilweise Verband zu Verband verschieden
    Förderbetrag abhängig vom Verband und der Zahl eingehender Anträge
    Alter der Teilnehmer 14 bis 26 Jahre
    Mindestdauer 5/6 Tage, maximal 21 Tage (ohne Reisetage)
    Voranmeldung wie bei Maßnahmen im Ausland (s.o.)
    Antrag Formblatt, Konzeption, Ausschreibung (für die Voranmeldung)

    nach oben