Pandemiebedingte Sonderförderung für 2020 und 2021

In der Herbstvollversammlung des SJR Erlangen haben die Delegierten über die „pandemiebedingte Sonderförderung“ abgestimmt. 

Die Richtlinien findest du ausführlich hier.

Das neue Antragsformular zur  „Pandemiebedingten Sonderförderung“ findest du hier.

Folgende neuen Fördermöglichkeiten stehen nun zur Verfügung, sollten diese aufgrund der Pandemiesituation anders als geplant durchgeführt worden sein bzw. ausgefallen oder angefallen sind. 

  • Stornokosten
  • Entgangene Einnahmeüberschüsse
  • Onlinedurchführung von Jugend- oder Mitarbeiterbildungsmaßnahmen
  • Tagesveranstaltungen
  • Lizenzen für Kommunikationssoftware

Zuschüsse (Stand: 07/2020)

Mit dieser unverbindlichen Übersicht wollen wir Euch über Zuschüsse informieren. Beachtet bitte, dass dies nur eine Übersicht ist und ausschließlich die Zuschussrichtlinien der jeweiligen Zuschussgeber gelten!

Wer sich näher mit der Thematik auseinandersetzen will, dem bieten wir im Rahmen unserer Mitarbeiterschulungsreihe einen Seminarabend mit entsprechenden Tipps und Tricks. 

Solltet Ihr hierzu oder zu den Zuschüssen selbst Fragen haben, stehen Euch die Mitarbeiterinnen der Geschäftsstelle selbstverständlich gerne zur Verfügung – Tel. 09131/22628.

Formulare & Richtlinien

Übersicht über die Zuschussbereiche

  • Grundförderung
  • Anschaffungen und Baumaßnahmen
  • Freizeiten und Zeltlager
  • Projekte und Sondermaßnahmen
  • Mitarbeiterbildung
  • Jugendbildung
  • Internationale Jugendbegegnungen

Grundförderung des Stadtjugendrings

Genauere Informationen zur Förderung durch den Stadtjugendring findest du in unseren Zuschussrichtlinien.

Förderung

jährliche aktionsunabhängige Förderung 

Förderbetrag

berechnet sich aus der Mitgliederzahl der einzelnen Jugendorganisationen mit einem Mindest- und Höchstbetrag

Antrag

Antrag muss bis 15.02. eines Jahres vollständig ausgefüllt vorliegen 

Verwendungsnachweis

Jahresbericht des Vorjahres muss bis 15.02. des laufenden Jahres vorliegen

Auszahlung

erfolgt auf das Verbandskonto; soll die Zahlung an die nächsthöhere Verbandsebene erfolgen, muss ein entsprechender Beschluss vorliegen

Zuschüsse für Anschaffungen

Förderbetrag

25% der Kosten für die Anschaffung (ohne Anmeldung)

Mindest-/Höchstkosten

mind. 40,00 €, maximal 500,00 € pro Anschaffung (Nachbewilligung am Jahresende je nach Haushaltslage möglich)

Förderfähigkeit

Bedarf für Jugendarbeit (Zelte, Musikinstrumente, Werkzeuge, Medien, Spiele usw.), muss im Besitz der Jugendgruppe bleiben
keine Förderung von Büro- und Geschäftsbedarf, Möbeln und Fahrzeuge, Immobilien, Verbrauchsmaterial

Voranmeldung

nicht möglich

Frist

spätestens 8 Wochen nach der Anschaffung

Verwendungsnachweis

formlos oder per Formular, Originalbeleg (wird zurückgegeben); falls nicht eindeutig: Begründung der Anschaffung beilegen

Zuschüsse für Renovierungen von Jugendräumen

Förderbetrag

bei Renovierungen in Eigenleistung: 100% der Verbrauchsmaterialien (für beauftragte Arbeiten ggf. abweichend je nach Vorstandsbeschluss; ohne Anmeldung)

Mindest-/Höchstkosten

minimal 10€ – maximal 500,00 € pro Maßnahme (Maximal­betrag kann auf Antrag vor der Maßnahme erhöht werden)

Förderfähigkeit

Renovierung von regelmäßig genutzten Jugendheimen/-räumen in Erlangen

Voranmeldung

nur bei Maßnahmen über 500€ oder extern vergebenen Arbeiten (mögl. 6 Wochen vor Maßnahmenbeginn)

Frist

Abrechnung spätestens 8 Wochen nach Maßnahmenbeginn

Verwendungsnachweis

formlos oder per Formular, kurze Darstellung der geplanten Maßnahme mögl. mit Fotos, Originalbelege (zur Einsicht), Aufstellung der Eigenleistungen

Zuschuss Stadtjugendring für Zeltlager und Freizeiten

Förderbetrag

6,00 € pro ganzer Tag und Teilnehmer (Höchstbetrag: 1.800,00 €)

Mindestdauer

zwei volle Tage (Tage, die nach 12 Uhr beginnen oder vor 12 Uhr enden werden nur halb gezählt)

Alter der Teilnehmer

6 – 26 Jahre (pro angefangene 6 Teilnehmer wird ein Mitarbeiter als Teilnehmer gezählt, auch wenn sie älter als 26 Jahre sind)

Teilnehmerzahl

mindestens 4 (ohne Mitarbeiter)

Voranmeldung

keine

Antragsfrist

spätestens 8 Wochen nach Ende der Maßnahme

Antrag

per Formular; Hauptquittung (i.d.R. Unterkunft oder Fahrtkosten); Ausschreibung; Teilnehmerliste im Original

Zuschuss Stadtjugendring für Sondermaßnahmen und Projekte

Maßnahme

Eintags-, mehrtägige und langfristige Aktionen oder Projekte mit neuartigen oder außergewöhnlichen Themen, Zielgruppen oder Methoden, z.B.

  • Arbeit mit besonderen Zielgruppen (Flüchtlinge, Asylbewerber, Menschen mit Behinderung…)
  • geschlechtsspezifische Jugendarbeit
  • Projektarbeit (z.B. Umwelt, neue Medien, Sucht, andere Kulturen, …)
  • Kulturelle Aktivitäten
  • Beteiligung an der Gestaltung des Lebensumfeldes
  • Verbandsübergreifende Maßnahmen
  • Stadtteilarbeit
  • Darstellung der Jugendarbeit in der Öffentlichkeit
  • Gesellschaftspolitische Aktivitäten
  • Initiativen zum Aufbau von Jugendtreffs oder Jugendgruppen
  • Seminarreihen
  • u.v.a.m.

Richtlinien

Förderbetrag

es entscheidet der Vorstand des SJR (i.d.R. 100,00 bis 800,00 €); richtet sich nach Haushaltsmitteln und Programm; maximal Defizitbezuschussung

Dauer

keine Begrenzung (Tagesaktion bis mehrmonatiges Projekt)

Antrag

formlos oder per Formular; Darstellung des Projekts und Finanzierungsplan; möglichst frühzeitig stellen (dann kann die Zuschusszusage vor der Durchführung gegeben werden)

Frist

vor der Maßnahme oder spätestens 8 Wochen nach der Maßnahme

Verwendungsnachweis

Bericht mit Fotos, Abrechnung, alle Belege zur Einsicht

Unser Tipp für Euch: Verdienstausfall bei Maßnahmen der Mitarbeiterbildung (BJR)

Zweck

Jugendleitern bekommen nach dem „Gesetz zur Freistellung von Arbeitnehmern zum Zwecke der Jugendarbeit“ unbezahlten „Sonderurlaub“ beim Arbeitgeber, sofern sie Freizeiten u.a. leiten oder an Mitarbeiterschulungen oder internationalen Jugendbegegnungen oder überörtlichen Verbandsgremien teilnehmen. Erstattung des Verdienstausfalls wird auf Antrag ersetzt, wenn für Leitung oder Teilnahme an Mitarbeiterschulungen die Freistellung vom Arbeitgeber ohne Lohnfortzahlung gewährt wurde.

Mitarbeiterbildungsmaßnahmen „sollen geeignet sein, Mitarbeiter … auf ihre Aufgaben in der Jugendarbeit vorzubereiten… [es sollen] notwendige Fähigkeiten und Kenntnisse für ihre jeweilige Aufgabe vermittelt werden … Jeder Maßnahme soll eine … Zielvorstellung zugrunde liegen … [es soll] auf Wünsche und Anregungen der Teilnehmer eingegangen werden.“

Zuschuss des Stadtjugendrings für Mitarbeiterbildungsmaßnahmen

Förderbetrag

13,00 € pro Arbeitstag (mit Übernachtung) und Teilnehmer oder 8,00 € pro Arbeitstag (ohne Übernachtung)

Mindestdauer

6 Arbeitsstunden pro Arbeitstag

Teilnehmer

Mitarbeiter oder künftige Mitarbeiter in Erlanger Gruppen ab 14 Jahren, keine Mindestteilnehmerzahl

Antragsberechtigt

dem SJR angeschlossene Jugendgruppe (auch wenn sie nicht Veranstalter ist, sondern z.B. der Landes- oder Bundesverband)

Voranmeldung/Frist

keine Voranmeldung; Frist bis 8 Wochen nach Maßnahmenende

Antrag

per Formular mit Teilnehmerliste, Ausschreibung, ausführlicher Bericht (mit Zielsetzung, Themen, Methoden, zeitl. Ablauf), Hauptbeleg

Jugendbildungsmaßnahmen „sollen Hilfe zur freien Entfaltung ihrer Persönlichkeit, ihrer Fähigkeiten und Kenntnisse geben“ – Inhaltliche Schwerpunkte entnehmt ihr bitte den entsprechenden Zuschussrichtlinien.

Zuschuss des Stadtjugendrings für Jugendbildungsmaßnahmen

Förderbetrag

11,00 € pro Arbeitstag (mit Übernachtung) und TN
7,00 € pro Arbeitstag (ohne Übernachtung) und TN

Mindestdauer

6 Arbeitsstunden

Teilnehmer

Jugendliche von 6 bis 26 Jahren

Voranmeldung/Frist

keine Voranmeldung; Frist bis 8 Wochen nach Maßnahmenende

Antrag

per Formular mit Teilnehmerliste, Ausschreibung, ausführliches Programm (mit Zielsetzung, Themen, Methoden, zeitl. Ablauf), Hauptbeleg

Internationale Begegnungen „sollen die persönliche Begegnung junger Menschen aus verschiedenen Ländern, ihr gemeinsames Lernen und Arbeiten, den Erfahrungsaustausch von Führungskräften der Jugendarbeit (…) über die Grenzen hinweg ermöglichen. Internationale Jugendarbeit soll jungen Menschen helfen, andere Kulturen und Gesellschaftsordnungen sowie internationale Zusammenhänge kennenzulernen, sich mit ihnen auseinanderzusetzen und die eigene Situation besser zu erkennen. Sie soll ihnen darüber hinaus bewusst machen, dass sie für die Sicherung und demokratische Ausgestaltung des Friedens und für mehr Freiheit und soziale Gerechtigkeit in der Welt mitverantwortliche sind.“

Um eine förderungsfähige internationale Begegnung handelt es sich i.d.R. nur, wenn

  • deutsche und ausländische Jugendliche ein gemeinsames Programm zusammen durchführen,
  • das Programm nicht ausschließlich touristischen Zwecken dient,
  • ein Gegenbesuch der ausländischen Gruppe geplant oder bereits durchgeführt ist,
  • die sprachliche Verständigung zwischen den Jugendlichen gewährleistet ist,
  • und das Programm mit den Teilnehmern zusammen langfristig vorbereitet wurde.

Alle Zuschüsse schließen sich gegenseitig aus (d.h. können für dieselbe Maßnahme nicht parallel gestellt werden, ausgenommen sind die Zuschüsse des SJR).

Begegnungen im Ausland

Zuschuss des Stadtjugendrings für Internationale Begegnung

Förderbetrag

Fahrtkostenzuschuss nach Tabelle (43,00 bis 193,50 € pro Person je nach Reiseziel); zusätzlich erfolgt eine Förderung der Teilnehmerinnen/ Teilnehmer der Erlanger Gruppe nach den Richtlinien zur Förderung von Freizeiten/ Zeltlager, ohne dass es hierzu eines gesonderten Antrags bedarf (4,90 € pro Tag/ Teilnehmer, maximal 3.000,00 €)

Mindestdauer

5 Programmtage

Teilnehmer

5-24 Teilnehmer im Alter 12-26 Jahre zzgl. Betreuer (Ausnahme: Jugendleiterdelegationen)

Voranmeldung

per Formular bis 1. März des jeweiligen Jahres – Richtlinien

Frist

8 Wochen nach Maßnahmenende

Verwendungsnachweis

Verwendungsnachweis mit Bericht, Einladung des Gastgebers, Ausschreibung, Abrechnung, Teilnehmerliste, Hauptbelege (Reisekosten)

Zuschuss von Jugendwerken und Stiftungen für IB

Adressen

Deutsch-französisches Jugendwerk (DFJW): www.dfjw.org
Deutsch-polnisches Jugendwerk (DPJW): www.dpjw.org
Deutsch-israelischer Austausch: www.conact-org.de
Deutsch-russischer Austausch: www.stiftung-drja.de
Deutsch-tschechischer Austausch: www.tandem-org.de

Zuschüsse aus dem Kinder- und Jugendplan des Bundes für IB

Die Zuschüsse aus dem Bundesjugendplan müssen über die jeweiligen Verbände beantragt werden, die z.T. auch die Modalitäten und Zuschusshöhen festlegen. Generell kann nur gesagt werden:

  • an das Programm werden sehr hohe Anforderungen gestellt;
  • Maßnahmen müssen sehr lange vorher (oft bis zu einem Jahr!) angemeldet werden;
  • die Zuschusshöhe kann je nach Programm, Kosten, Land und Zuschussnachfrage variieren;

Adresse: BMFSFJ

Begegnungen im Inland

Zuschuss des Stadtjugendrings für Gastgruppen aus dem Ausland

Förderbetrag

4,90 € pro Tag und Gast; maximal 3.000,00 €
Erfolgt gemeinsame Unterbringung der Gäste und der Gastgeber (Zeltlager, Jugendherberge o.ä.), können die deutschen TN zusätzlich einen Freizeit- bzw. Jugendbildungszuschuss beantragen.

Mindestdauer

5 Programmtage, mindestens zwei Übernachtungen in oder bei Erlangen

Alter der Gäste

12-26 Jahre (außer Mitarbeiter)

Voranmeldung

bis 1. März des jeweiligen Jahres

Antrag

Formblatt mit Finanzierungsplan

Verwendungsnachweis

Formblatt, Ausschreibung, Teilnehmerliste, Programm, Hauptbeleg, Bericht

Links zu anderen bezuschussenden Stellen